Autor: admin

Geplante Spiel-Vorstellungen

Liebe Spielerinnen und Spieler,

der für den 1. Advent ursprünglich geplante Spieletag kann in diesem Jahr aufgrund der “Corona – Beschränkungen” leider nicht stattfinden. Es wird auch keinen Nachholtermin geben, da es einfach ungewiss ist, was man zur Zeit für wann planen kann. Wir hoffen und glauben an eine Neuauflage in 2021!

Zumindest möchten wir an dieser Stelle auflisten, welche Spiele vorgestellt worden wären. Detaillierte Erklärungen zu den Spielen kann man ganz einfach im Internet bekommen. Genauer wird das am Ende der Auflistung erklärt. Die Spiele sind in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Es ist darin also keine Wertung zu verstehen. Bei der angegebenen Spieldauer und dem Preis handelt es sich jeweils um Ca. – Angaben. Wie in den letzten Jahren auch, haben wir Spiele ausgewählt, die einen relativ leichten Einstieg und großen Spielspaß bieten:

Blätter rauschen von Kosmos Spiele, ab 8 Jahre, 2 – 6 Spieler, ca. 20 Min. Spieldauer, ca. 12 – 15,- €

Die Crew von Kosmos Spiele (Kennerspiel des Jahres), ab 10, 3 – 5, 20 Min., 15 – 20,- €

Dodo – Rettet das Wackelei von Kosmos Spiele, ab 6, 2 – 4, 10 Min., 20 – 30,- €

Gönnen können von Schmidt Spiele, ab 8, 1 – 4, 30 Min., 8 – 10,- €

Kugelgeister von Schmidt Spiele, ab 5, 2 – 4, 15 Min., 30 – 35,- €

LAMA Party Edition von Amigo Spiele, ab 8, 2 – 6, 20 Min., 6 – 10,-€

Perlenparty von Hama Spiele, ab 3, 2 – 4, 15 Min., 15 – 20,- €

Pictures (Spiel des Jahres), ab 8, 3 – 5, 30 Min., 30 – 40,- €

Speedy Roll von Piatnik Spiele (Kinderspiel des Jahres), ab 4, 1 – 4, 20 Min., 15 – 20,- €

Wald der Lichter von Schmidt Spiele, ab 5, 2 – 4, 20 Min., 25 – 30,- €

Im Internet findet man Erklärvideos ganz einfach. Als Suche einfach den Namen des Spieles eingeben und danach Erklärvideo, anschl. werden in den meisten Fällen mehrere Videos in verschiedenen Längen angeboten, in denen die Spiele tatsächlich sehr gut erklärt werden.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

Aktuelle Programme der Kinder- und Teenie-Zeit

Das Jugendcafé hat – unter Einhaltung der aktuell geltenden Coronaschutzbedingungen  – mit Einschränkungen geöffnet: 

Am Dienstag und Mittwoch schließt das Jugendcafé um 18.00 Uhr. Das Programm ist auf ein Minimum reduziert. Es finden primär Kreativangebote statt + Zeit zum Austauschen und Plaudern.

Im ganzen Gebäude besteht Maskenpflicht und der Mindestabstand von 1,5m muss eingehalten werden. Der Verkauf und die Ausgabe von Lebensmitteln ist untersagt.

Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen per email oder telefonisch. 

 

Zusätzlich zu den Präsenzzeiten bietet das Jugendcafé folgende digitale Angebote an:

– montags von 17.00-19.00 Uhr discord (Zeit zum Quatschen, StadtLandVollpfosten spielen etc.)

– donnerstags live stream ab 17.00 Uhr über Insta evangelische.jugend.espelkamp

– mittwochs Mitarbeitertreff 19.00-21.00 Uhr discord (ist aber eher eine geschlossene Gruppe)

Das Jugendcafé ist unter Einhaltung der Corona Schutzverordnung wieder geöffnet. Die Programm-Infos in den Flyern gelten wegen der Corona-Bedingungen vorübergehend nicht!

Corona Schutzverordnung 08-20
Programm Kinder-Zeit Herbst-Advent 20
Mädchen-Zeit Herbst-Advent 20

 

 

Spruch der Woche!

Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen! (Albert Schweitzer)

Absage Familientag!

Der ursprünglich für den 11.06.2020 vorgesehene Familientag entfällt aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr. Das vorgesehene Programm wird beim Familientag am Fronleichnam Feiertag 2021 durchgeführt.

Tannenbäume eingesammelt!

Isenstedt-Frotheim. Fast 40 Helferinnen und Helfer freuten sich über die für die Jahreszeit guten Wetterbedingungen und hatten viel Spaß beim Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume. Bereits am Mittag waren sämtliche Bereiche eingesammelt.
„Dass wir meistens bereits um die Mittagszeit fertig sind, hat auch und besonders mit den Treckergespannen zu tun. Den Fahrern gilt mal ein besonderer Dank, stellen sie seit vielen Jahren nicht nur die Fahrzeuge zur Verfügung, sondern auch noch ihre Zeit, um sie zu fahren und das in diesem Jahr auch noch unentgeltlich. Ohne sie wäre die Aktion in dieser Form letztendlich gar nicht möglich.“ erklärte der Vorsitzende Ulrich Stockmann.
Der Fleiß der Helfer wurde mit einer Spendensumme in Höhe von ca. 2.300,- € belohnt, die der vereinseigenen Jugendarbeit zu Gute kommt.
Die gesammelten Bäume erfüllen noch einmal einen Zweck. Sie ermöglichen der Frotheimer Dorfgemeinschaft die Veranstaltung eines Osterfeuers.
Beim wohlverdienten Mittagessen hatten die Teilnehmer Gelegenheit, beim mittlerweile zur Tradition gewordenen Schätzspiel mitzumachen. Hier ging es darum, die Spendensumme zu tippen. Die 15 besten Tipper konnten sich über diverse Preise in Form von Spielen, Puzzlen und Süßigkeiten freuen.

Die Helferinnen und Helfer 2020!
Die Gewinnerinnen und Gewinner des Schätzspiels!
Raimond und Marlies Bartsch im Einsatz!
Es wurde alles gegeben, auch wenn die Schuhe nicht mehr wollten!

Spieletag 2019 erfolgreich durchgeführt!

Zehn Spieleneuheiten hatte Organisator Ulrich Stockmann auch in diesem Jahr wieder ausgewählt, um sie beim CVJM-Spieletag mit Hilfe der Spieleberater und -beraterinnen: Lena Beckschewe, Jasmin Hemann, Marius Lückemeier, Ben Fischer, Hannes Seela und Bernd Riechmann vorzustellen. Traditionell dabei sind immer das Spiel und Kinderspiel des Jahres.

Beim Spiel des Jahres: „Just One“ handelt es sich in diesem Jahr um ein Partyspiel, bei dem ein Spieler nach Wort- oder Malhinweisen einen Begriff erraten muss. Dafür hat man aber nur einen Versuch. Beim Kinderspiel dieses Jahres: „Im Tal der Wikinger“ müssen die Teilnehmer ein Fass rollen und dadurch versuchen, Spielkegel umzuwerfen. Dafür gibt es dann Punkte.
Im Trend waren neben diesen Spielen Kartenspiele, die zwar klein sind, aber trotzdem großen Spielspaß bieten. „Ein gutes Spiel muss nicht groß oder teuer sein.“ erklärte Stockmann und verwies auf Spiele wie: „L.a.m.a“, „Mopsen“ oder „Blöde Kuh“, die allesamt einen leichten Spieleinstieg haben und auch leicht auf Reisen mitzunehmen sind.

Anlässlich des 175 jährigen Gründungsjubiläums des CVJM hatten sich die Veranstalter ein Gewinnspiel einfallen lassen. In den Räumlichkeiten des Hauses waren 5 Zahlen versteckt, welche die Teilnehmer auf ihrem Teilnahmezettel notieren mussten. Daraus ergab sich dann eine Rechenaufgabe, die als Lösung die gesuchte Jubiläumszahl ergab. Gegen Ende der Veranstaltung wurden zwei Gewinner von der „Glücksfee“ Klara Schlinkheider gezogen. Ein Spiel des Jahres gewann Iris Öpping und ein Kinderspiel des Jahres ging an Emma Schäfer.

Für das leibliche Wohl war in Form eines reichhaltigen Kaffee- u. Kuchenbuffets gesorgt, welches von den Besuchern gerne angenommen wurde. Für das nächste Jahr ist der Spieletag für den 1. Advent bereits wieder im Terminplan des CVJM eingeplant.

Simone, Liv und May Grannemann mit Spieleberater Ulrich Stockmann beim Ausprobieren des Spiels: “Blöde Kuh”
“Glücksfee” Klara Schlinkheider, Organsisator Ulrich Stockmann und Gewinnerin Emma Schäfer

Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft!

Da er bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung verhindert war, wurde Heinz Riechmann nun im Rahmen einer Vorstandssitzung nachträglich geehrt.

Am 26.01.1979 war er in den CVJM Isenstedt-Frotheim eingetreten und besuchte den damals noch existierenden Fotolaborkurs. Nach diesem Einstieg war er in verschiedenen Bereichen des Vereins aktiv. Insbesondere engagierte er sich für den Patenverein in Ghana, mit dem der Verein über viele Jahre eine Patenschaft unterhielt. Höhepunkt dieser Arbeit waren die Besuche in Ghana, sowie die Betreuung der Gäste aus Ghana bei den Gegenbesuchen bei uns.

Auch im Vorstand war er in verschiedenen Positionen tätig, unter anderem als 2. Vorsitzender, Kassenwart und Beisitzer. Aktuell ist er seit einigen Jahren bereits Mitglied im Leitungs-Team des Männerkreises “Mus” (Männer unter sich).

Der Vorsitzende Ulrich Stockmann würdigte die Leistungen, die der Jubilar in den 40 Jahren für den Verein erbracht hat und bedankte sich herzlich dafür. Neben den Glückwünschen wurden Ehrenurkunde, Blumenstrauß und eine Ehren-Anstecknadel überreicht.

Vorsitzender Ulrich Stockmann mit dem Jubilar Heinz Riechmann